Ein Wimmelbild zum Osterfest

Schlagworte

Ostern, Osteraktion

Qualitätsmerkmale:

  Freiwilligkeit

Die Handlungsanregungen sind sprachlich eindeutig als freiwillig gekennzeichnet.

  Haltung

Der Einsatz des Materials fördert eine Haltung der Wertschätzung und des Respekts gegenüber anderen Menschen und der Welt.

  Ermutigung

Es wird erkennbar eine angstfreie Begegnungs- und Lernsituation angestrebt.

✅️ Anregen zum Fragen

Durch den Einsatz des Materials und die beschriebenen Aktivitäten werden Gelegenheiten und Freiräume eröffnet, (religiöse) Fragen zu formulieren und individuelle sowie geteilte Antwortversuche zu erproben.

  Stärkung

Der Einsatz des Materials fördert eine individuelle Stärkung der Kinder.

✅️ Selbstbildung

Die im Material beschriebenen Aktivitäten und Prozesse fördern das aktive Lernen bzw. eine aktive (Selbst-)Bildung.

  Vielfaltsbewusstsein

Der Einsatz des Materials fördert den Umgang mit unterschiedlichen Wertesystemen, Weltanschauungen oder Familienreligionen.

✅️ Religiöse und kulturelle Orientierung

Der Einsatz des Materials fördert eine Orientierung in der christlichen (Symbole, Zeiten, Feste, Lebenssituationen) Prägung der Kultur.

  Regionaler Bezug

In den Ausführungen wird ein Bezug zum (regionalen) Orientierungsplan/Bildungsplan hergestellt.

  OER

Das Material erfüllt OER-Standards.

Kurzbeschreibung

Gemeinsam mit der Illustratorin Elisabeth Lottermoser und den Schulreferaten Bonn und Leverkusen hat das Kölner Schulreferat ein Wimmelbild zu Ostern entwickelt und Ideen zum Einsatz des Bildes veröffentlicht.

Religionspädagogische Überlegungen

Das Wimmelbild wurde für den schulischen Kontext entwickelt. Zugleich zeichnen sich mehrere Einsatzszenarien im Elementarbereich ab. In vielen Kindertageseinrichtungen werden die christlichen Feste, die das Jahr ebenso durch die gesetzlichen Feiertage strukturieren, mit Kindern und Familien thematisiert.

Dazu zählt auch, die Wurzeln der Feste oder auch Bräuche und Traditionen einordnen zu können. In Fortbildungen zeigt sich in konfessionell ungeprägten Gruppen immer wieder, dass bestimmte Bräuche (zum Beispiel spezielle Speisen zu Karfreitag oder Gründonnerstag) gelebt und jedoch nicht in ihrer Bedeutung nachvollzogen werden können.

Gerade das Osterfest stellt viele Pädagog:innen und Familien vor Herausforderungen: „Warum feiern wir Ostern?“, „Wie kann ich Kindern von den Wurzeln des Festes und damit auch von den grausamen Geschichten sinnvoll erzählen?“, „Wie kann ich Auferstehung für mich selbst verstehen und dann auch Kindern oder anderen Erwachsenen ‚erklären‘?“.

Das Wimmelbild ist damit ein sehr geeigneter Aufhänger für vielfältige Gespräche rund um das Osterfest. Es ist mit älteren Kindern im Kindergarten einsetzbar und kann zugleich in der Arbeit mit Familien eingebracht werden.

Kinderfahrung

In der Kindertageseinrichtung erleben Kinder einen wiederkehrenden Jahresrhythmus, in dem auch religiöse Feste von Bedeutung sind. Dabei erfahren sie in religionsssensibel arbeitenden Kitas häufig christliche Bräuche, Rituale und Erzählungen, die zu den Festen hinzu gehören. In ihrer Alltagswelt erleben sie unter Umständen eine andere Dimension.

Hierzu ein Beispiel: Jasmin erlebt in ihrer evangelischen Kita eine bewusst gestaltete Passionszeit. Ostereier und Osterhasen gehören in die Frühlingszeit mit hinein und werden gestaltet. Zahlreiche Geschichten rund um die Person Jesu gehören in die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten zum Erleben in der Kita hinzu. Ostereier werden in dieser Kita erst nach Ostermontag zum Schmuck aufgehängt. Zuhause erlebt Jasmin, dass kurz nach Aschermittwoch die Osterdeko im Wohnzimmer aufgestellt und Ostermontag wieder eingeräumt wird. Mit ihrer Familie erlebt sie das Fest in vielen Bräuchen, aber ohne religiöse Erzählungen.

Das Wimmelbild kann die vielschichtigen Erfahrungen rund um das Osterfest zusammenführen.

Quellennachweise

  • Oster Wimmelbild von Das Bild darf nur zur eigenen Nutzung, nicht aber zur Weiterverbreitung (Angebot zum Download) auf einer anderen Website heruntergeladen werden. Lizenz: none

Schreibe einen Kommentar